Dieses Jahr hat mal wirklich toll begonnen. In Alexander Herrmanns Palazzo Nürnberg habe ich für 10 Abende vertretungshalber ausgeholfen. Knapp vier Stunden auf die Minute getimter Show, synchronisiert mit der Begleitung fantastischer Artisten und einem grandiosen 5-Gänge-Menü – so eine Varietéshow ist schon etwas Besonderes, und ich bin froh, dass ich diese Erfahrung machen konnte. 
Und auch sonst gibt es viel Neues. Ende letzten Jahres habe ich für Morgan Finlay, einen kanadischen Songwriter, Gitarre und Dobro zu einem seiner Songs beigesteuert. Nachzuhören ist das hier. Das hat so gut geklappt, dass Morgan mich gebeten hat, auf 5 Nummern seines neuen, in Hamburg produzierten Albums zu spielen. Natürlich habe ich zugesagt, und ich freue mich sehr darauf. Das Album wird im Mai erscheinen.
Gerade habe ich mit Wulli & Sonja die Aufnahme zu „Herzensland“ beendet, und demnächst beginnen die Aufnahmen mit Wulli zu einem reinen Instrumentalalbum.
Dann gibt es natürlich immer wieder Aufführungen des Musicals „Janis – peace of my heart„, die nächsten finden Anfang April in Hallstadt und Hannover statt.

Dann arbeiten wir seit Anfang des Jahres im Amazing Sound heftig am Album des Kollegen Friedel Amon. Es geht Richtung Funk und Jazz, tolle Nummern mit überaus talentierten Kollegen – das wird ein Brett! An Bord sind Matthias Bäuerlein, Igl Schönwitz und Manu Amon. Und last, aber sicherlich not least ist da noch die Kooperation mit dem Wilden Pilger, die immer wieder Überraschendes hervorbringt. Eigentlich ist es auch hier mal Zeit für eine neue Scheibe. Er weiß es nur noch nicht.