Lange war ja nun Pause mit Neuigkeiten. Das lag zum einen daran, daß es nichts wirklich Neues zu vermelden gab. Die üblichen Gigs mit den üblichen Verdächtigen in den üblichen Locations. Zum anderen war ich damit beschäftigt, mich darauf vorzubereiten, ein überaus komisches Gefährt quer durch die Republik zu treten. Das habe ich im Januar dann auch getan. Für ein paar Monate hat die Musik in meinem Leben mal nicht die allererste Geige gespielt – eine erfrischende Erfahrung. Damit ist es jetzt aber auch wieder gut.

Die jährliche Kultursenke – auch als Fasching bekannt – ist im Gegensatz zur Eurokrise nun durchschritten, Pferdefleisch ist in aller Munde, der Papst dankt ab, der Strohalm schrammt mal wieder an der Pleite vorbei – die Welt dreht sich weiter, und auch auf mich kommt Neues zu.

Da wäre zunächst der Gig in Wolfenbüttel beim legendären Blue Note e.V. mit dem Wilden Pilger am 23.2.  in der Komisse, auf den ich mich sehr freue. Eine Chance für die Nordlichter, so weit hinauf komme ich erst im Sommer wieder. Kontrastprogramm die Woche drauf: Ich habe das Vergnügen, das erste Mal bei den Fabulous Texadillos aushelfen zu können – in Oberbayern, im Okee Dokee in Au/ Hallertau. Knochentrockener Texas Honky Tonk, yeah.

In der Woche darauf wird hoffentlich der Strohalm gerettet.  Am 8.3.2013 findet  ein großes Benefizkonzert in der Erlanger Hugenottenkirche statt – mit Greg McKoy, Thomas Fink, Günter Stössel, Rudi Madsius, der Strohalmband und vielen anderen! Hingehen, es lohnt sich sicher – und ist eine gute Tat für einen der wenigen Plätze in der Region, wo Musik nicht aus der Dose kommt, sondern mit der Hand frisch zubereitet in die Gehörgänge gefüllt wird.

 

Vom 14.3 bis zum 17.3. gibt es dann eine Minitour mit WilderPilger Deluxe, auf die ich mich enorm freue. Viel zu selten sind wir in voller Bandformation unterwegs:

14.3. Strohalm Erlangen
15.3. Mojow Bamberg
16.3. Jungeggers Schwabach
17.3. Kulturfabrik Roth

 

Und last, aber natürlich nicht least geht es am 30.03.2013 mit Amarillo mal wieder ins Four Corners in Untermeitingen bei Augsburg. Das Four Corners ist ein toller Club, der in Untermeitingen bei Augsburg etwas abseits meines üblichen Einzugsgebietes liegt, aber die Fahrt lohnt sich jedes Mal – tolle Atmposphäre und ein tolles Publikum. Und mit Amarillo dem New- und NotSoNew-Country zu frönen ist immer wieder schön. Also bis irgendwann irgendwo im Februar oder März.

Schreibe einen Kommentar