Wie jeder Gitarrist benutze ich Gitarren. Meistens auch Verstärker. Das ist nichts wirklich Aufregendes.

Aber nachdem ich festgestellt habe, daß die Seite „Equipment“ die mit den meisten Hits ist , will ich doch etwas ins Detail gehen. Hätte ich vorher mal überlegt, was so ein Verstärkerfamilienfoto für Geschlepp nach sich zieht, hätte ich mich wohl bedeckt gehalten.

Verstärker kommen und gehen. Diese hier sind im Laufe der Zeit hängengeblieben:

all_ampsVon links nach rechts:

Bogner Metropolis 1×12 Reverb – klingt in allen Situationen konstant gut.
AER Acousticube IIa – der Standard für akustische Instrumente.
Fuchs ODS 50 Special mir 2x12er Box – divenhaft, ein Amp für bestimmte Stunden – mittlerweile verkauft
Fender Twin Amp 6G8A, Bj 1962 – der weiße Wal – mein Baujahr und Monat.


Fender Concert 6G12A, Bj 1962 – fantastisch mit Tele.
Fender Super Reverb, Bj 1979 – für die Classic-Rock-Ecke – Hammeramp!
Fender Twin Reverb, Bj 1976 – ein Twin ist ein Twin ist ein Twin… dieser mag Jazz besonders.
Fender Vibro Champ, Bj 1972 – für die Handtasche. Vorsicht bissig! – mittlerweile verkauft
Fender Twin Amp, Bj 1989 – fantastischer Amp mit miserablem Ruf, mittlerweile ist ein weiterer als Ersatz dazugekommen
Ohne Abbildung:
Fender Supersonic Twin
Fender Machete 50 Top

Nicht abgebildet auch das Besteck für die härtere Gangart: Mesa Boogie 50/50 und Mesa/Boogie 2x12er road ready Box.

Von den Gitarren gibt es noch kein Familienfoto

Strats sind zwar widerspenstig, können einen aber auch mit sehr inspirierenden Klängen fesseln:

Fender Strat Bj  91 – nichts Besonderes, aber immer noch meine erste Wahl.
Tyler Studio Elite
MusicMan Silhouette
Warmoth Bastardcaster

Teles:

Fender B-Bender Tele
Crook Telebastard

Jazzfraktion:

Gibson Tal Farlow Custom


Gretsch Double Anniversary Bj. 1959


Ibanez George Benson Bj. 1980
Höfner Verythin CT – wirklich günstig und ein umwerfender Sound!
Höfner Club 50 – nicht wirklich günstig und ein umwerfender Sound!

Sonstiges:

PRS Custom 24
PRS Brent Mason
Hoyer Eagle, Bj 79
Hoyer 5068, Bj 75


Takamine EN28 – habe ich in den 80ern gekauft und hatte nie das Bedürfnis, mir eine andere akustische anzusehen. Ein echtes Bühnentier.
Takamine EN48-C

Steels

Fender Dual Professional 2×8, Baujahr 1954


Framus Elektra 6-String Baujahr 1958 und 1959

Effekte sind es jede Menge, aktuell im Gebrauch:

BSM Treble Booster
Baldringer Dual Drive
Fulltone OCD
Keeley BluesDriver
Okko Diablo
Origin Sliderig
Line6 DL-4
Line 6 M9
Strymon Flint
Strymon Timeline
EH Holy Grail
Digitech GSP 2101
Digitech RP1000

1 Kommentar on Equipment

  1. Ronny Nash sagt:

    Howdy Hireman 😉

    ich möchte mich auf diesem Wege nochmals herzlichst für Deinen großartigen
    Aushilfs Job in Falkenberg bedanken – voll der Hammer, ich hatte mit vielem gerechnet aber nicht mit jemandem der so spontan, sauber und „Banddienlich“ die feinsten Lics & Solis auf die Bühne zaubert, wie Du es getan hast!
    Meine Hochachtung hast Du, es was mir eine besondere Freude mit Dir zu spielen – hoffe es ergibt sich mal wieder eine Gelegenheit…

    Viele kollegiale Grüße – auch an Deine Maus,

    Ronny Nash

Schreibe einen Kommentar