Hier ein paar Livemitschnitte – die sind immer noch am aussagekräftigsten, auch wenn die Audio- oder Videoqualität stellenweise recht bescheiden ist.

Letzen Winter war ich zu Gast bei Chamaeleon, wir haben uns auf 3×3 Meter gepresst und mit 8 Musikern „Smooth Operator“ eingespielt – one take. Ab 4:10 wird die Nummer etwas munterer.

 

Acoustic Pop mit dem Wilden Pilger:

Classic Country mit Amarillo:

Modern Country mit Amarillo:

Rock mit Wulli Wullschläger und der Strohalmband:

Hier etwas, was ich auf ein Backing der Aussensaiter gespielt habe. Viel Spaß mit „Whales in love“ – Die Wale sind keine Synthis oder ähnliches, alles nur Gitarre, ein Slide und eine Prise Echo.
Bluegrass mit der Ronny Nash Band

Auch die akustische Schiene, eine sehr vergnügliche Version von „Long Gone Daddy“ mit Wilder Pilger Deluxe

Western Swing mit dem Trio der Grammygewinners John Ely, aufgenommen auf dem Festival in Kötz mit der Filmfunktion eines Digatalfotoapparates. Viel Spaß mit dem Milk Cow Blues

Hawaiianischer Klassiker „Blue Lei„:

10 Kommentare on Clips

  1. Hallo,
    wenn du, wie du selbst glaubst auch nicht richtig lesen kannst,
    spielen kannst du jedenfalls super. Gefällt mir sehr gut. Auch deine Homepage. Danke für deinen Kommentar bei Youtube.
    Gruß Werner

  2. Jergn sagt:

    Danke für die Blumen!
    Interessehalber: Hast Du irgendwelche Erfolge beim abnehmen einer Squareneckreso erzielen können?

    Gruß Jürgen

  3. Ich habe mir vor Jahren im Munic Repair Shop einen Schaller Jazz Pickup in meine Squareneck Dobro einbauen lassen. Haben die mir empfohlen und ich bin eigentlich recht zufrieden damit. Mit Mikro abgenommen klingts wahrscheinlich besser, ist mir aber zu kompliziert.
    Hier der Link zu Schaller
    http://western-pickups.de/hp13.....5bff73X4ee
    Gruß Werner

  4. Hallo Jürgen,
    welche Stimmungen benutzt du auf deinen Steelguitars?
    Z.B. beim Milkcow blues oder bei Blue Lei?
    Gruß
    Werner

  5. Wie du schon mal richtig bemerkt hast, wer lesen kann, ist klar im Vorteil. Ich dachte der Steeler auf den Clips bist du. Tschuldigung. Aber vielleicht weißt du ja auch die Stimmungen die John Ely benutzt?
    Gruß
    Werner

  6. Jergn sagt:

    Schön wäre es… der Kollege spielt wirklich göttlich. Stimmungen spielt er C6, B11, E9 – wenn ich mich recht entsinne, ohne Gewähr. Aber was bei welcher Nummer – keine Ahnung. Die B11, die Du spielst, wie sieht die genau aus von tief nach hoch?

    Gruß Jergn

  7. Kennst du Frank „Palani“ Baum? Der benutzt fast nur noch B 11 für seine Hawaii Stücke. Ganz ehrlich mir ist B 11 fast zu kompliziert. Auf meiner Double Neck benutze ich E 13 und C 6. Auf meiner Single Neck B 11. Und am liebsten ist mir G Dur mit meiner Dobro.

    Das ist die B 11 Stimmung mit Saitenstärken
    1 – E 014
    2 – C# 018
    3 – A 022
    4 – F# 026w
    5 – D# 030w
    6 – C# 036w
    7 – B 038w
    8 – A 046w

    Gruß Werner

  8. Jergn sagt:

    Mit Frank spiele ich ab und an, aber da hat er immer die Pedal dabei, auf der Lap habe ich Ihn noch nicht gehört… Und noch eine dumme Frage – auf welche Mensur beziehen sich die Saitenstärken?

    Gruß Jergn

  9. Ich hab die Steels ja selbst gebaut und mich für die 58 cm Mensur entschieden. Frag mich jetzt aber nicht warum. Wenn es dich interessiert wie die klingt http://www.youtube.com/watch?v=miq7cloMwgg
    Von Pyramid gibt es übrigens einen Satz für die Slider 8 in den richtigen Stärken. Als ich zum letzten mal bei Frank war hat er nur auf der B 11 gespielt. I

  10. Hello,
    wenn schon von mir die Rede ist – für Country Music & Country
    Rock, spiele ich immer nur Pedal Steel Guitar, für Hawaiian Music nie, da ist es wie „Bavarian Slider“ richtig schreibt
    immer die B11th Tuning.
    Frank

Schreibe einen Kommentar